Konzert 2006

„Wir sind Menschen einer Erde“

Festliches Chor und Orchesterkonzert des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V.

22. Oktober 2006 17.00 Uhr Stadthalle Bad Godesberg

10 Mitgliedsvereine des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V. und das Jugend–Sinfonie-Orchester der Stadt Bonn präsentieren sich im Rahmen des diesjährigen Kreiskonzertes, in der Stadthalle Bad Godesberg.

Der neu gegründete Kinder und Jugendchor Rheinbach, unter Leitung von Vladislava Koll, eröffnet den Konzertnachmittag mit dem Lied „ Ein Lied, das ist wie eine Brücke.“

Mit einem bunten, internationalen, und dem Konzerttitel angepassten Musikreigen präsentieren sich dann folgende SKB- Mitgliedschöre.

  • amensingkreises Rheindorf 1980, Dirigat Monica Schneider Henseler,
  • MGV 1846 Rheinbach e. V., Dirigat Thomas Laniewski,
  • Sängervereinigung 1894 Lannesdorf, Dirigat Michael Langenbach-Glintenkamp,
  • Frauenchor Rheinbach 2003 e.V., Dirigat Kimiko Bernhöft,
  • MGV Concordia Niederbachem 1922 e.V., Dirigat Ekaterina Sonntag,
    Männerchor und gemischter Chor treten gemeinsam auf.
  • Bonner Vokalisten e.V.:, Dirigat Dr. Lutz Schneider,
  • Bonner Jazzchor, Dirigat Tono Wissing,
  • Gesangverein Cäcilia Queckenberg 1925 e.V.,
    gemeinsam mit
  • GV Eintracht 1897 e.V. Volmershoven-Heidgen, Dirigat Alfons Gehlen
  • Das Jugend und Sinfonie-Orchester der Stadt Bonn, unter Leitung von Andreas Winnen,

begleitet das Kreiskonzert mit Stücken von Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozart.

Die musikalische Gesamtleitung des Konzertes hat Chordirektor FDB Bernhard Engel, der Kreischorleiter des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V.

Durch das Programm führt Rainer Engberding.

SKBonn wachtber2g

„Wir sind Mensche einer Erde“

Kreiskonzert des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V

Neun Chöre des Sängerkreises Bonn und Umgebung zeigten am 22.Oktober 2006 in der Stadthalle Bad Godesberg beim diesjährigen Kreiskonzert ihre Leistungsstärke. SKBonn orchester 1

Begleitet wurde dieses große Konzert vom Jugend-Sinfonie-Orchester der Stadt Bonn unter der Leitung von Andreas Winnen. Dieses Orchester zeigte einmal mehr sein Können mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven.

Die Chöre, Damensingkreis Rheindorf 1980, MGV 1846 Rheinbach e.V., Sängervereinigung 1854 Lannesdorf und der Frauenchor Rheinbach, brachten in der ersten Hälfte des Konzertes klassische, bekannte Lieder und wurden dafür mit viel Applaus bedacht.

Der Kinder und Jugendchor Rheinbach, welcher erst in diesem Jahr ins Leben gerufen wurde, eröffnete mit 22 Kindern das Konzert mit dem Lied, passend zu dem Konzertmotto „ Ein Lied, das ist wie eine Brücke“. Vladislava Koll, die Dirigentin dieses, in 2005 gegründeten, Chores hat es verstanden die Kinder in dieser sehr kurzen Zeit stimmlich zusammenzuführen.

Ein Lob auch dem Damen Singkreis Rheindorf, mit seiner erfrischenden Dirigentin Monika Schneider Henseler. Dieser Chor sang auch das Lied des Konzerttitels „Wir sind Menschen einer Erde“, von Michael Schmoll.

Der MGV Rheinbach sang mit seinen 27 Männern u.a. das bekannte Lied „Klänge der Freude“.

Mit 40 Sängern stand die Sängervereinigung 1854 Lannesdorf auf der Bühne, und als dieser Chor unter Leitung des Dirigenten Michael Langenbach-Glintenkamp den Abendfrieden besang, strahlte dieses Lied eine besondere Ruhe aus.

Kimiko Bernhöft, die gefühlvolle Dirigentin des Frauenchores Rheinbach 2003 e.V. zeigt mit ihrem 50 Personen Chor einmal mehr was Chorharmonie heißt. Der Chor sang unter anderem auch das Lied Recordare, vom Ehemann der Dirigentin Siegfried Bernhöft geschrieben.

Die zweite Hälfte des Konzertes brachte einen bunten Mix moderner zeitgemäßer Lieder, und diese abwechslungsreichen Vorträge wurden ebenfalls mit sehr viel Applaus bedacht.

Der MGV Concordia Niederbachem trat gemeinsam mit seinem Männerchor und dem gemischtem Chor auf, und die siebzig Sängerinnen und Sänger sangen, unter Leitung von Ekaterina Sonntag, die Polowetzer Tänze, in einer konzertanten Fassung aus Fürst Igor. Der entsprechende Applaus war auch verdient.

Die Bonner Vokalisten, zeigten mit ihren 40 Sängerinnen und Sängern wie schön das Singen im Chor ist. Die sehr gut zusammengestellten Stimmen unter Leitung von Dr. Lutz Schneider, begeisterten mit ihren Liedern u.a. Morgengesang op. 71,Nr.7 von Max Bruch.

Dass Lieder auch anders dargeboten werden können, bewies der Bonner Jazzchor mit seinen 30 Sängerinnen und Sängern. Der Dirigent Tono Wissing erweiterte dann auch sein Programm, indem er fünf Lieder u.a. „i get a round“ zur Aufführung brachte, und dabei sang der Chor nicht nur modern und erfrischend, er gestaltete die Vorträge auch lebendig durch choreografische Untermauerungen.

Der Gesangverein Cäcilia Queckenberg 1925 e.V. und der MGV Eintracht 1897 e.V. Volmershoven-Heidgen beschlossen gemeinsam mit 60 Sängerinnen und Sängern den späten Konzertnachmittag. mit einem bunten Mix ungarischer, mallorquinischer, israelischer und Kölscher Klänge. Der Dirigent Alfons Gehlen hat es ebenfalls verstanden den Chor durch seine zeitgemäßen, erfrischenden Lieder zu verjüngen. Als der Chor dann zum Schluss das Lied der Bläck Fööss, bearbeitet von Alfons Gehlen, „Unser Stammbaum“ sang, dankte man mit sehr viel Applaus,trotz später Stunde, für einen gelungenen Vortrag.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Come together“, der Konzertteilnehmer und Besucher, ging nach fast vier Stunden ein gelungenes Kreiskonzert, bei welchem sich 390 Sängerinnen und Sänger aus 9 Chören des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V. beteiligten, zu Ende.

Frau Helga Eckhardt, die erste Vorsitzende des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V. bedankte sich bei allen Chören, dem Jugend-Sinfonie-Orchester der Stadt Bonn, und auch bei der Organisation, welche in Händen von Klaus Rech lag, für dieses gelungene Konzert, und übergab den Teilnehmern zum Dank große herbstliche Blumensträuße.

Musik ist Freude, so eröffnete Helga Eckhardt dieses Konzert, und am Ende der fast vier stündigen Veranstaltung konnten alle Teilnehmer und Besucher sagen, „wie recht sie doch hat“. Durch das Konzertprogramm führte gekonnt Rainer Engberding, der Geschäftsführer des Sängerkreises Bonn und Umgebung.

Dietmar Waloßek Pressesprecher

SKBonn rheinbach2


Aktuelles

Datenschutz

Neue Hinweise zur EU Datenschutzgrundverordnug

(DSGVO)

weiter...

Bestandserhebung der Chöre

2020

Nachpflege bzw Aktualisierung Eure Daten ist jeder Zeit möglich.

Zur Berechnung der Beiträge wird wie in jedem Jahr der CV NRW bitten seine, über die Sängerkreise angeschlossenen, Chöre von 1.1.2020 bis spätestens zum 31.03.2020 die Bestanderfassung vorzunehmen. 

Dazu loggen Sie sich bitte mit den bekannten Zugangsdaten ein.

pdf Infos zur Bestandserfassung 2020

linkZugang
linkHilfe zur Bestandserhebung