Konzert 2011

Chorfestival "voices on air"

auf der Burg Heimerzheim

Presse: Zeitungsbericht / Swisttaler

Bildergalerie

openair 20110703 6277

Gut 500 Besucher waren der Einladung des Chorverbands Bonn-Rhein-Sieg e.V. gefolgt, und erlebten am 3.7.2011 in der Hofanlage der Burg Heimerzheim bei schönem Wetter einen erlebnisreichen Nacmittag, voll gestreut mit einer bunten musikalischen Vielfalt.

Auf Einladung der Hausherrin, Frau von Boeselager veranstaltete der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e.V. nach einer mehrjährigen Pause sein von Bzweites Chorkonzert unter dem Titel „Voices on Air“ auf der Burg orchesterHeimerzheim. Und es war wieder ein voller Erfolg.
Zur Einstimmung bot die Sunny Side Bigband der Musikschule Meckenheim-Rheinbach-Swisttal unter der Leitung von Frau Annett Vauteck flotte Musik u.a. mit Beiträgen von John Kandler „New York“ oder „Over the rainbow“ von Josef Zawinul.

Nachdem die Ehrengäste, an erster Stelle der Präsident des Chorverbands EhrengästeNRW, Herr Hermann Otto ein kurzes ottoBegrüßungswort gesprochen hatten, sowie Frau Helga Eckhardt –Vorsitzende des Chorverbands Bonn-Rhein-Sieg  e.V. alle Zuhörer und Mitwirkenden herzlich begrüßt hatte, begann das Konzert mit einem Paukenschlag.

Über 60 Sänger eines extra für dieses Konzert gebildeten Projektchores, MCzusammengefunden von Sängern aus verschiedenen Männerchören aus dem Vorgebirge und Heimerzheim/Metternich, machten unter der musikalischen Leitung von Frau Kimiko Bernhöft mit drei Liedvorträgen den Anfang des gelungenen Konzerts.
Queckenberg

Danach folgte der mehrfach ausgezeichnete Gesangverein „Cäcilia Queckenberg“ unter der Leitung von Klaus Kratzenberg Walberbergmit Liedvorträgen wie u.a. „Lied an die Freude/Freude schöner Götterfunke“ von van Beethoven sowie „Ein schöner Traum“ von D.Bohlen/Groll.
Einen ebenso gelungenen Vortrag mit Liedern wie u.a. „Boleras Sevilliana“ von Kempkens oder „Goodbye, my love, good bye“ von Jäger legte die Chorvereinigung 1847/1924 Walberberg e.V. unter der musikalischen Leitung des diesen Chor seit vielen Jahren betreuenden Jan Ludwig hin.
Bonner V

Die Bonner Vokalisten zeigten dann mit Ihren Liedvorträgen „The Shower“ von Elgar, „Geopraphical Fugue“ von Ernst Toch und „Guantanamera“ von Diaz und anderen ihre musikalische Klasse.
Innerhalb des fast 2 ½ stündigen Programms folgte dann die Sängergruppe „Les Messages du christ“ mit für viele Zuhörer fremdländischen Klängen, welche teilweise bzgl. Text und Melodie LesEigenkompositionen der Gruppe sind.
Auch hier kam zum Ende des Vortrags großer Beifall auf.
Den  Abschluss der Chorvorträge bildeten die „Barberellas“. Ein sich rein in Frauenhand befindlicher Chor, der mit Charme, Witz und Ausdruckskraft die Zuhörer nochmals begeisterte und in ihren Bann zog.  Dieser Chor durfte ohne die fest eingeplante „Zugabe“ die Bühne nicht verlassen. Die Chorleiterin, Frau Viola Neuwald-Fernández, moderierte den Vortrag mit einer Leichtigkeit und Eleganz, dass der Gesamtauftritt dieses Chores für alle Zuschauer ein Genuss war.
BarberellasZum Abschluss des Konzerts dankte die Vorsitzende des Chorverbands Bonn-Rhein-Sieg e.V., Frau Helga Eckhardt Herrn Wilhelm Baukhage mit einem riesigen Blumenstrauß für die gekonnt durchgeführte Gesamtmoderation derEngel Veranstaltung.
Ebenso gab es für Bernhard Engel (Kreischorleiter) Blumen und Dankeswort. Er hatte an diesem  Tag die musikalische Gesamtverantwortung und war für die Zusammenstellung des Programms verantwortlich.
Alle waren sich am Ende der Veranstaltung darüber einig, dass dieser Nachmittag eine Werbung für den Chorgesang war und sicherlich eine Wiederholung erfährt.
Nicht unerwähnt soll in diesem Zusammenhang die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Kreissparkassen-Stiftung bleiben. Erst durch diese und das Angebot der Familie von Boeselager konnte es zur Durchführung der Veranstaltung kommen.

Text: G. Düx Pressesprecher
Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e.V.


Aktuelles

Datenschutz

Neue Hinweise zur EU Datenschutzgrundverordnug

(DSGVO)

weiter...

Bestandserhebung der Chöre

2020

Nachpflege bzw Aktualisierung Eure Daten ist jeder Zeit möglich.

Zur Berechnung der Beiträge wird wie in jedem Jahr der CV NRW bitten seine, über die Sängerkreise angeschlossenen, Chöre von 1.1.2020 bis spätestens zum 31.03.2020 die Bestanderfassung vorzunehmen. 

Dazu loggen Sie sich bitte mit den bekannten Zugangsdaten ein.

pdf Infos zur Bestandserfassung 2020

linkZugang
linkHilfe zur Bestandserhebung