Toni singt

Hier geht´s zur Startseite "Toni singt"

2017 - Liederkindergarten auf CVNRW - link

 

Informationen zu TONI SINGT im Liedergarten

Auf den Seiten finden Sie Informationen zu TONI SINGT im Liedergarten, TONI SINGT im Kindergarten und TONI SINGT in der Schule, außerdem einen Überblick über Schulungen und Veranstaltungen zum Singen mit Kindern.
Im Shop gibt es Liederbücher, Lehrbücher, CDs und Material für die musikpädagogische Arbeit.

Urkunden übergeben
Absolventinnen des Liedergartens NRW


2007

100. „Toni im Liedergarten NRW“ Absolventin im Chorverband Bonn-Rhein Sieg e.V.

Am Samstag, den 18.08.2007 fanden die diesjährigen Abschlussprüfungen der „Toni im Liedergarten NRW“ Absolventinnen, im Laurentiushaus Niederkassel Mondorf, statt. Frau Helga Eckhardt begrüßte die 11 Teilnehmerinnen, sowie Frau Kirsten Maxeiner, Frau Tiery und Chordirektor Bernhard Engel mit den Worten: "Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten, es liegt im gemeinsamen Tun, und wo fangen wir an, natürlich bei „Toni im Liedergarten NRW“, der musikalischen Früherziehung ab dem 18. Lebensmonat".

Alle 11 Teilnehmerinnen haben die Prüfung erfolgreich bestanden und konnten ihre Urkunden  von Frau Helga Eckhardt, der Beauftragten „Toni im Liedergarten NRW“, in Empfang nehmen. Besonders erfreut zeigte sie sich, dass sie Frau Regina Lehmann aus Bonn, der 100. erfolgreichen Teilnehmerin des Seminars, gratulieren konnte.
Das war der 3. Kurs, der im Chorverband Bonn Rhein Sieg e.V. abgehalten wurde und Frau Kirsten Maxeiner, die in lockerer Atmosphäre, sehr gekonnt die Kurse führte, wird auch das Seminar 2008 leiten. Die Eignungsprüfungen hierzu finden am 13.10.2007 in Niederkassel Mondorf, Laurentiushaus, statt.

Im Chorverband Bonn Rhein Sieg e.V. sind bereits 8 Liedergärten mit z.Z. mehreren Gruppen eingerichtet worden, wobei Mitgliedschöre des Chorverbandes die Patenschaften übernommen haben und die Liedergartengruppen unterstützen. Weitere Liedergärten sind in der Planung.

Teilnehmerinnen 2007:

  • Christine Fuhrmann, Aldenhoven,
  • Renate Hauber Bonn
  • Anne Sellmeier Bonn
  • Erika Linka Bonn
  • Ursula Hoffmann Grunes Bonn
  • Rozan Hakim Buchholz
  • Claudia Faber Siegburg
  • Monika Sielemann Köln
  • Heike Pleuger Alfter
  • Regina Lehmann Bonn
  • Karen Zäck Bonn

Weitere Informationen:

nach oben

2006

Wieder erfolgreiche Prüfung der Liedergarten NRW Aspirantinnen 2006 im Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e.V:

Am Samstag, den 21. Oktober 2006 fand im Laurentiushaus, Niederkassel Mondorf, die Prüfung der diesjährigen Absolventinnen, für das Projekt Liedergarten im SB NRW, statt.

An sechs Samstagen in 2006, wurden die Absolventinnen der Region 8, des Sängerbundes NRW, geschult und durch die Dozentin Frau Maxeiner auf die Prüfungen vorbereitet.

Toni im Liedergarten NRW beinhaltet die musikalische Frühförderung von Kleinkindern ab den 18 Lebensmonaten bis zum 4 Lebensjahren. Dabei wird den Kindern im Beisein Ihrer Eltern, oder Erzieher, der rhythmische Bewegungsablauf, im Umgang mit Musikinstrumenten und im Lied, spielerisch näher gebracht. Eine große Puppe, der Toni, sowie ein Liederbuch und die CD mit Tonis Lieblingsliedern, aber auch Instrumente sind Hilfsmittel, welche diesen spielerischen Ablauf für die Kinder noch interessanter machen. Mitgliedschöre der Sängerkreise, hier des Sängerkreises Bonn und Umgebung e.V., übernehmen die Patenschaft für diese Projekte und sind nicht nur bei der Neugründung eines Liedergartens behilflich, sondern begleiten und unterstützen dieses Projekt. So konnten im letzten Jahr im Bonner Raum vier Liedergärten, mit jeweils mehreren Gruppen, eröffnet werden. Weitere sind in der Vorbereitung und können bald ins Leben gerufen werden.

Die diesjährigen Aspirantinnen sind:

Cathrin Reif, Bonn; Gabriele Plößner, Bonn; Lena Sellmeier, Troisdorf; Kathrin Becker, Niederkassel; Silke Möller, Troisdorf; Alena Böttner, Siegburg; Theresa Kunz, Kerpen; Bronja Fassbender, Lohmar;

Frau Kirsten Maxeiner bedankte sich bei den Lehrgangsteilnehmerinnen ganz herzlich für die ausgezeichnete Mitarbeit bei diesem Liedergarten NRW Seminar, und überreichte gemeinsam mit Frau Walburga Thiery und Herrn Bernhard Engel die Urkunden. Zugleich erhielten die Teilnehmerinnen die CD und das Liederbuch, Toni im Liedergarten NRW mit den besten Wünschen für einen erfolgreichen Einsatz bei der musikalischen Früherziehung der Kleinkinder. Bernhard Engel bedankte sich ebenfalls bei den Teilnehmern und bei der Dozentin Kirsten Maxeiner, die das Seminar auch diesmal wieder mit viel Begeisterung erfolgreich durchgeführt hat. Die Teilnehmerinnen des Seminars bedankten sich bei Frau Maxeiner mit einem großen Blumenstrauß.

Der Eignungstest für den Liedergarten NRW 2007, findet am 09.12.2006 im Laurentiushaus, Niederkassel Mondorf statt.

Anmeldungen oder Informationen: www.toni-singt.de, Sängerbund NRW e.V. Gallenkampstr. 20, 47051 Duisburg

 

2005

Am Samstag, den 12.11.2005 konnte der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e.V., anlässlich seiner Arbeitstagung im Hotel Dahl Niederbachem, den ersten 11 Absolventinnen des Liedergartens NRW, der Region VIII des SBNRW, die Urkunden übergeben.

Herr Bernd Hubert, der Vizepräsident des SBNRW zeigte sich hocherfreut, dass alle Damen dieses Seminars die Prüfung bestanden haben. Er wies auf die Wichtigkeit dieser Ausbildung hin, dient sie doch der musikalischen Frühförderung von Kindern mit einem Elternteil ab dem 18 Lebensmonat. Damit können die Liedergartenlehrerinnen im Jahr 2006 starten, und die Kinder mit ihren Eltern, in musikalischen Spielgruppen und mit extra dafür zu Verfügung stehendem Musik und Spielmaterial, an die Musik heranführen. Zu Verfügung stehen, eine speziell dem Alter entsprechende CD, „Tonis Lieblingslieder“, ein Liederbuch mit Illustrationen und speziellen Liedern für dieses Kindesalter, und natürlich auch verschiedene Spiel- und Musikinstrumente ,wodurch die Inhalte der Liedergartenstunden spielerisch den Kindern näher gebracht wird. Natürlich gehören dazu auch rhythmische Bewegungsabläufe. Die Absolventinnen, welche am Samstag ihre Urkunden erhielten, wurden speziell in dieser Richtung ausgebildet. Die Dozentin der Ausbildung, Frau Kirsten Maxeiner, bedankte sich bei den Teilnehmerinnen, die sehr aktiv an sieben Samstagen im Stützpunkt Niederkassel mitgearbeitet haben.“ Sie sind eine geschlossene Gruppe geworden und es hat Spaß gemacht mit Ihnen zu arbeiten“, so Kirsten Maxeiner. Sie ist überzeugt davon, dass die jungen Damen sehr gute musikalische Arbeit mit den Kindern und Eltern verrichten werden, wobei sicher auch der Spaßfaktor einen großen Stellenwert einnehmen wird. Bernhard Engel, stellvertretender Kreischorleiter, hob ebenfalls die Freude, mit welcher hier gelernt und gearbeitet wurde, hervor. Er hofft sehr, dass es irgendwann einmal zu einer Begegnung der Absolventinnen kommen wird, bei welcher auch ein Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen wird.

Die Urkunden über den erfolgreichen Anschluss des Seminars wurden durch Herrn Bernd Hubert an folgende Damen ausgehändigt. Nadja Bargon Siegburg, Sonja Franke Erftstadt, Heike Glaser Rheinbach, Beate Gritzan Lohmar, Monika Klein Bergheim, Claudia Kuhl Heimbach, Ramona Möller Niederkassel, Joanna Oberbösch Siegburg, Petra Reinhardt Hennef, Judith Renner Berg.

Im Chorverband Bonn-Rhein-Sieg werden die ersten drei „Liedergärten“ in Rheinbach, Niederkassel und Queckenberg mit dieser zukunftsweisenden Aktivität, des Sängerbundes NRW beginnen.

Die nächsten Ausbildungsseminare für interessierte Lehrerinnen des Liedergartens NRW, hier in der Region, stehen bereits an. Mit einem Eignungstest beginnen diese am 25.02.2006 in Niederkassel Mondorf/Adenauerplatz .

Weitere Informationen unter: www.sbnrw.de / www.toni-singt.de

Pressesprecher Dietmar Waloßek

Patenschaften

Feierliche Eröffnung des Liedergartens

Bild Mondorf

Seit letztem Jahr wird das Projekt Liedergarten vom Sängerbund NRW im ganzen Bundesland vorangetrieben. Dazu wurden im Jahr 2005 am Stützpunkt Niederkassel die Liedergartenleiterinnen ausgebildet. Die Kantorei engagierte sich jedoch nicht nur in der Ausbildung, sondern übernahm selbst die Patenschaft für den Liedergarten in Mondorf. Am Samstag, 28. Januar, konnte der Start des Förderprogramms in Mondorf offiziell gefeiert werden. Ab nächster Woche singen, spielen und tanzen 18 bis 36 Monate alte Kinder mit ihren Eltern in zwei Gruppen.

Zu diesem Anlass waren neben den Kindern und der Kantorei Niederkassel auch die offiziellen Ehrengäste erschienen: Reinhard Renner, der Leiter der Mondorfer Filiale der Kreissparkasse Köln und Helga Eckhardt vom Sängerbund NRW, ebenso Pastor Heribert Krieger und Professor Dr. Christian Frevel, geistlicher Beirat der Kantorei und auch Kirsten Maxeiner, die die Ausbildung der Liedergartenleiterinnen durchgeführt hat.

Nach einer kurzen musikalischen Einleitung mit dem Gospel „Power“ durch die Kantorei begann Chordirektor und Vizekreischorleiter Bernhard Engel mit der Begrüßung und bedankte sich nicht nur bei der Kantorei, die dieses Projekt seit Beginn unterstützt, sondern auch ganz speziell bei der Kreissparkasse Köln, deren „Städte- und Gemeinde-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis“ das Projekt in Mondorf mit 1000 € förderte, und damit die praktische Umsetzung erst möglich gemacht hat. Ebenso bedankte er sich anschließend bei Helga Eckhardt, die als Liedergartenbeauftragte des Landes NRW anwesend war.

Nach dem erfreulich kurzen offiziellen Teil des Tages standen die Kinder mit ihren Eltern im Mittelpunkt des Geschehens. In einer kurzen Vorführung zeigte Ramona Möller, Liedergartenlehrerin in Mondorf, worum es sich bei dem Liedergarten handelte. Mit einfachen Kinderliedern wie Bruder Jakob wurden die Kinder animiert, einfach mit zu singen und zu klatschen. Nicht mal die anwesende fotografierende Presse konnte die Kinder in ihrer Begeisterung ablenken.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten alle die Gelegenheit, sich die Räumlichkeiten, in denen die Stunden abgehalten werden, anzusehen, andere Instrumente auszuprobieren und Informationen auszutauschen. Und auch Anmeldungen wurden noch entgegen genommen.

Singen ist so wichtig!

LiedergartenNRW - was ist das?

Der LiedergartenNRW ist die musikalische Frühförderung von Kindern zwischen 18 Monaten und vier Jahren. Mit Erwachsenen gemeinsam sollen Kinder Spaß am Singen und Musizieren bekommen. Singen muss in unserer Gesellschaft, beginnend in den Familien, wieder einen höheren Stellenwert bekommen.

Wie darf man sich die Einrichtung LiedergartenNRW vorstellen?

Ganz praktisch wird ein etwa klassenzimmergroßer Raum benötigt. Für jeden LiedergartenNRW übernimmt ein Chor des Sängerbundes NRW die Patenschaft. Der Patenchor sucht die Räumlichkeit aus und stellt sie dem Liedergarten zur Verfügung. Größer geht immer. In diesem Raum stehen eine Vielzahl von kindgerechten Instrumenten und speziellen Einrichtungen zur Verfügung. Eigens ausgebildete Kräfte singen, spielen, musizieren und tanzen mindestens einmal in der Woche gemeinsam mit den Erwachsenen, führen an Töne und Melodien, an Rhythmen, Instrumente und Bewegung zur Musik heran.

Warum ist Singen so wichtig?

Musik und Gesang zählen zu den Grundbedürfnissen der Menschen. Bei uns werden sie meist nur passiv erlebt. Musik wird konsumiert. Aktiv musiziert und gesungen wird immer weniger, weder in den Kindergärten und Schulen, noch in den Familien.

Warum müssen Erwachsene mit dabei sein?

Mindestens ein Erwachsener sollte mit anwesend sein. Da die Kinder durch Bewegung, Spiel und Sinneserfahrungen lernen, wird das Singen hier in entsprechenden Spiel- und Musizierformen vermittelt. Die Erwachsenen bekommen dabei Anregungen für zu Hause und machen darüber hinaus auch für sich selbst bereichernde musikalische Erfahrungen.

Warum muss musikalische Förderung der Kinder so früh beginnen?

Kinder weisen von Geburt an musikalische Verhaltensweisen auf: Zunächst musizieren sie mit dem eigenen Körper und mit Gegenständen aus ihrem Umfeld, indem sie gurgelnd und quietschend ihre Stimme erproben, mit Händen und Füßen klatschen und stampfen und sich später mit dem ganzen Körper drehen und tanzen. Sie rasseln und klappern mit Spielzeugen und produzieren alle möglichen Klänge mit Kochlöffeln und Töpfen. Im LiedergartenNRW werden diese kindlichen Musizierweisen spielerisch aufgegriffen und verstärkt sowie in sängerisch-musikalischem Sinn weiterentwickelt.

Was unterscheidet den LiedergartenNRW von einfachen Erwachsenen-Kind-Singgruppen?

Der LiedergartenNRW hat einen besonderen Qualitätsanspruch und wird sich zu einem Markenzeichen für eine einzigartige musikalische Frühförderung etablieren. Lehrkraft im LiedergartenNRW kann nur werden, wer sich in einem Spezialkurs an sieben Samstagen nach einem ausgefeilten Konzept von erfahrenen und hochqualifizierten Dozentinnen ausbilden läßt. Es wurde eine Unterrichtskonzeption entwickelt, für die eigens ein "Lehrerhandbuch" aufgelegt wurde.

Für Erwachsene und Kinder gibt es ein sehr hochwertiges und anspruchsvoll gestaltetes Liederbuch.

Was macht den LiedergartenNRW unverwechselbar?

Der LiedergartenNRW hat ein einzigartiges pädagogisches Konzept. LiedergartenNRW ist eine Marke, die nicht jeder nutzen darf, der mit Kindern singt. Für den LiedergartenNRW und seine Leiter wird es ein besonderes Zertifikat geben, das für Erwachsene wichtige Orientierung ist und Qualitätssicherheit bietet. Nur im LiedergartenNRW wird mit einer besonders freundlichen Handpuppe gearbeitet. Diese Puppe heißt "Toni im Liedergarten". Die Lieder, die es auch auf CD geben wird, sind nach pädagogischen und musikalischen Aspekten ausgesucht.


Musik verbindet Generationen

linkDie Welt der Carusos ...

linkToni singt ...

link"SingPause"
Singen an Düsseldorfer Grundschulen

Aktuelles

Datenschutz

Neue Hinweise zur EU Datenschutzgrundverordnug

(DSGVO)

weiter...

Bestandserhebung der Chöre

2020

Nachpflege bzw Aktualisierung Eure Daten ist jeder Zeit möglich.

Zur Berechnung der Beiträge wird wie in jedem Jahr der CV NRW bitten seine, über die Sängerkreise angeschlossenen, Chöre von 1.1.2020 bis spätestens zum 31.03.2020 die Bestanderfassung vorzunehmen. 

Dazu loggen Sie sich bitte mit den bekannten Zugangsdaten ein.

pdf Infos zur Bestandserfassung 2020

linkZugang
linkHilfe zur Bestandserhebung

 

Danke

Dank für viele Jahre im Dienste des Gesangs

Zentrale Ehrungen


Danke

für ein ein tolles Konzert

des Gesangverein "Cäcilia" Queckenberg e.V.

weiter ...